Home Nach oben Inhalt

 
Wegwespen Nisthilfen Kinderlandverschickung Tipp der Woche KAB-Jubiläumsschrift

 

Streiflichter auf 100 Jahre KAB in Krefeld- Hüls
Jubiläumsschrift zum Vereinsjubiläum mit Beiträgen zur Geschichte der Katholischen Arbeitnehmer- Bewegung sowie zur Kultur- und Ortsgeschichte von Hüls.
Die Veröffentlichung "Streiflichter" (DIN A4, 203 S., zahlreiche Abb., ISBN 3-933547-08-3) kostet 8,50 Euro. Bestellung unter Tel. 02151/734949 oder eMail: info@uwmedien.de

titels2.jpg (46097 Byte)
Das Deckblatt der Festschrift zeigt die erste Seite eines Protokollbuches aus dem Jahr 1905.

Streiflichter auf 100 Jahre KAB in Hüls
ist der Titel einer Schrift, die am Samstag den 03.09.05 vorgestellt wurde. Auf rund 200 Seiten beschäftigen sich anlässlich des Vereinsjubiläums 10 Autoren in 14 Beiträgen mit Geschichte, Tätigkeit und Arbeit von 100 Jahren KAB in Hüls. Ergänzt werden die Texte durch mehr als 120 Abbildungen.
Gerhard Milbert beschreibt in einer Momentaufnahme die heutige Situation des 100 Jahre alten und über 400 Mitglieder zählenden Vereins. Ausführlich werden die 18 Arbeitskreise mit ihren vielen Aktivitäten dargestellt. Josef Ehl (+) lässt im Vergleich hierzu die Geschichte der KAB in der historischen Situation von 1905 bis 1980 wieder aufleben.
Weiter wird in der Festschrift, oft belegt mit amüsanten oder ernsthaften Bemerkungen aus alten Protokollbüchern, die Arbeit der Theatergruppen in historischer Zeit bis heute sowie die Entwicklung der Mitgliedschaft von Frauen im ehemaligen Männerverein KAB dargestellt. Die thematische Bearbeitung der von Mitgliedern besuchten Vereinslokale und Rad/Wanderungen der KAB`ler ist Lesestoff für Interessierte.
Gottfried Porstner (+) beschreibt das Engagement für die Kollektanten- Brudermeister in der Pfarrgemeinde St. Cyriakus der vergangenen 50 Jahre und in einzelnen Aspekten wird die Geschichte der im Jahr 1827 in Hüls gegründeten Xantener Prozessionsvereinigung von Werner Stenmans aufgezeigt.
Behindertenarbeit nimmt bei der KAB einen großen Raum ein. Umfassend wird die Arbeit der KAB Bürgerstiftung für behinderte Menschen vorgestellt. Interessant ist in diesem Zusammenhang, das die Grundlagen des Spendenwesens der Menschheit bis in das vorchristliche Altertum zurückverfolgt werden können.
Der Hülser Architekt Christoph Janszen beschreibt Bau- und Funktion des Wohnhauses Herrenweg und Günther Jakobs von der Lebenshilfe Krefeld sieht in der Zusammenarbeit mit der KAB eine Partnerschaft für die Zukunft. Hans Joachim Albrecht schildert seine Konzeption zu der von ihm eigens für den Garten des Hauses Herrenweg entworfenen Skulptur des "Kleinen König".
In einem lesenswerten Aufsatz erarbeitet Werner Mellen die Geschichte des Hauses Rektoratsstrasse 15 und seiner Bewohner. Der Beitrag ist auch ein Ausflug in die Hülser Geschichte zurück bis in das Jahr 1112, hier wird das Rittergeschlecht der Herren von Hüls erstmals urkundlich erwähnt.
Sollten Sie neugierig geworden sein, die KAB-Festschrift "Streiflichter" kann mit eMail an info@uwmedien.de für 8,50 Euro bestellt werden.

 

 

Home ] Nach oben ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@uwmedien.de
Copyright © 1999 www.uwmedien.de
Stand: 15. Januar 2008